Das Ende des Imperiums

Von Chris Hedges

 Das amerikanische Imperium geht zu Ende. Die US-Wirtschaft wird durch Kriege im Nahen Osten und die gewaltige militärische Expansion rund um den Globus geschwächt.

Sie wird durch wachsende Defizite und die verheerenden Auswirkungen der Deindustrialisierung und der globalen Handelsabkommen belastet.

Unsere Demokratie ist von den Korporationen gekidnapped und zerstört worden, die ständig mehr Steuersenkungen, mehr Deregulierung und Straffreiheit vor Verfolgung für massive Finanzbetrügereien fordern, während sie gleichzeitig Billionen aus dem US-Finanzministerium in Form von Rettungsaktionen plünderten.

Die Nation hat die Macht und den Respekt verloren, die nötig sind, um Verbündete in Europa, Lateinamerika, Asien und Afrika dazu zu bewegen, ihre Gebote zu erfüllen. Dazu kommt die zunehmende Zerstörung durch den Klimawandel und so hat man ein Rezept für eine aufkommende Dystopie.

Dieser Niedergang wird auf höchster Ebene von Bund und Ländern von einer bunt gemischten Sammlung von Schwachköpfen, Betrügern, Dieben, Opportunisten und kriegerischen Generälen überwacht. Und um klar zu sein – ich spreche auch von den Demokraten.

Das Imperium wird dahinhumpeln und ständig an Einfluss verlieren, bis der Dollar als Reservewährung von der Welt fallen gelassen wird und die Vereinigten Staaten in eine lähmende Depression stürzen, was augenblicklich eine massive Reduzierung seiner Militärmaschine forciert.

Da eine breite Revolte des Volkes wenig wahrscheinlich ist, scheint die Todesspirale unaufhaltsam zu sein, was bedeutet, dass die Vereinigten Staaten, wie wir sie kennen, innerhalb eines oder höchstens zwei Jahrzehnten nicht mehr existieren werden.

Das globale Vakuum, das wir hinterlassen, wird durch China ersetzt, das sich bereits als wirtschaftliche und militärische Zugmaschine etabliert hat, oder vielleicht wird es eine multipolare Welt geben, die sich auf Russland, China, Indien, Brasilien, die Türkei, Südafrika und einige andere Staaten verteilt.

Oder vielleicht wird die Leere gefüllt, wie der Historiker Alfred W. McCoy in seinem Buch „In the Shadows of the American Century: The Rise and Decline of US Global Power“ schreibt, durch „eine Koalition aus transnationalen Konzernen, multilateralen Streitkräften wie der NATO und einer selbsternannten internationalen Finanzführung in Davos und Bilderberg“, die „eine supranationale Verflechtungg formen wird, die jede Nation oder jedes Imperium ersetzen kann „. In jedem Bereich, von Investitionen in finanzielles Wachstum und Infrastruktur bis hin zu fortschrittlichen Technologien, einschließlich Supercomputern, Weltraumwaffen und Cyberwarfare, werden wir von den Chinesen rasch überholt.

Im April 2015 ging das US-Landwirtschaftsministerium von der Annahme aus, dass die amerikanische Wirtschaft in den nächsten 15 Jahren um fast 50 Prozent wachsen würde, während sich Chinas Wirtschaft verdreifachen wird und Amerikas im Jahr 2030 fast übertreffen würde „, sagte McCoy. China wurde 2010 zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt, im selben Jahr wurde es zur weltweit führenden Fertigungsnation und verdrängte die Vereinigten Staaten, die das verarbeitende Gewerbe seit einem Jahrhundert dominiert hatten.

Neopresse

 

 

اترك تعليق

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz